Kein / Kaum Bartwuchs? TOP 10 Tipps zum Steigern, Anregen & Beschleunigen

Clemens
24. Oktober 2018

Einleitung

Der Vollbart steht für Männlichkeit, Dominanz und Gesundheit. Studien konnten sogar nachweisen, dass Gesichtsbehaarung unser Immunsystem stärkt und unsere Haut schützt. Darüber hinaus finden immer mehr Frauen einen vollen und gepflegten Bart attraktiv. Es ist schon lange kein Hipster Trend mehr sondern ein etablierter Style der sich sehen lässt.

Doch viele Männer haben Probleme beim Wachstum bzw. der Dichte. Oftmals wächst er nur Stellenweise und ist undicht. Das macht oft einen ungepflegten Eindruck und verfehlt auch somit den Zweck.

Natürlich ist das Wachstum der Haare zu großem Teil genetisch bedingt. Das erklärt auch weshalb Männer aus dem osmanischen und arabischen Raum oft einen sehr starken Bartwuchs haben. Jedoch gibt es viele Faktoren auf die man Einfluss hat und die man unbedingt beachten sollte bevor man zu teuren Haarwachstumsmittel oder gar Haarimplantaten greift.

Kaum /  Wenig Bartwuchs Ursachen

Viele Männer leiden unter einem schwachen bzw. keinem Bartwuchs. Die Gründe dafür sind oft eine Mangelernährung, falsche Angewohnheiten oder niedrige Testosteronwerte. In diesem Artikel gehen wir auf die einzelnen Punkte ein warum du keinen ausgeprägten Bartwuchs hast und wie du mit einfachen Tricks deinen Bart stärker zum wachsen bekommst.

Mangelernährung

Generell lässt sich sagen, dass eine proteinreiche Ernährung den Haarwachstum fördert. Protein ist der wichtigste Makronährstoff für das Haarwachstum und fördert die Körpereigene Bildung von Testosteron. Proteinreiche Lebensmittel sind z.B. Kidneybohnen, Linsen und Nüsse etc. In einem anderen Artikel geben wir die 5 besten Tipps für mehr Bartwachstum. zum wachsen zu bekommen.

Niedrige Testosteronwerte

Testosteron, das Männlichkeitshormon, ist essentiell für den Bartwuchs. Testosteron ist nicht nur für das Haarwachstum von nutzen sondern füllt dich mit Energie, Willenskraft, steigert deine Libido, Muskelkraft, Verbessert deine Schlafqualität etc. Somit möchtest du den höchstmöglichen Testosteronspiegel wenn du einen Bartwachstum fördern möchtest.

Achtung die folgenden Punkte können die Testosteronproduktion einschränken und gelten daher unbedingt zu vermieden zu werden, wenn du maximale Ergebnisse erzielen möchtest.

  • Stress
  • Nikotin
  • Übergewicht
  • Alkohol

Stress

Vielleicht ist der Grund für deinen Bartmangel die Tatsache, dass du zu viel Stress hast bzw. du seit einiger Zeit in einer stressigen Situation lebst. Stress wirkt sich auf viele Dinge in deinem Körper äußerst negativ aus. Einschließlich deinem Bartwachstum. Versuche unnötige Stresssituationen möglichst zu vermeiden und deinen Alltag etwas entspannter zu gestallten. Öfter Pausen einzulegen und im reinen mit dir selbst zu sein. Es gibt viele Methoden anderweitig Stress abzubauen wie beispielsweise Meditation, Joga oder Krafttraining.

Schlafmangel

Wir alle wissen, dass ausreichend Schlaf unsere Gesundheit unterstützt. Schlechte Schlafgewohnheiten, jedoch können und werden deine Testosteronwerte senken.
Eine Schlafdauer von 8 bis 10 Stunden wird deinen Körper dazu anregen, mehr Testosteron zu produzieren. Es wurde gezeigt das sich vorallem die Tiefschlfaphase besonders positiv auf dendie Testosteronproduktion auswirkt. Es wurde gezeigt das sich 4 oder weniger Stunden Schlaf negativ auf deine Testosteronproduktion auswirkt. Männer welche sich nicht ausreichend ausschlafen haben ungefähr einen halb so hohen Testosteronwert wie solche mit guten Shcoafgewohnheiten.

Ich empfehle dir auf deine Schlafgewohnheiten zu achten und täglich mindestens 8 Stunden zu schlafen.

TOP 10 Tipps für mehr Bartwuchs (anregen & fördern)

Um einen vollen Bart zu bekommen und das Bartwachstum zu beschleunigen gibt es viele Dinge die man beachten sollten. Hier sind die wichtigsten im Überblick. Auch wenn es paar Tricks gibt die man anwenden kann ist es meist notwendig gewisse Lebensgewohnheiten bzw. den gesamten Lifestyle anzupassen (Ernährung, Trianing, Schlaf, Stress etc.) um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Testosteron Steigern

Testosteron ist, wie wir schon wissen sollten, das Hormon was uns männlich macht. Dazu gehört auch das Haarwachstum. Hohe Testosteronwerte korrelieren auch mit einem starken Körperbehaarung. Wie man sein Testosteron steigert haben wir schon in unserem Artikel „Die wichtigsten Faktoren zur Steigerung von Testosteron“ beschrieben. Dieser Artikel sollte unbedingt gelesen werden und bildet die Basis.

Grundsätzlich sollten sie zusammengefasst besonders auf gesunde Ernährung, Krafttraining und ausreichend Schlaf achten.

Nährstoffe Abdecken

Besonders wichtig für unser Haarwachstum ist unsere Ernährung. Immerhin sind die Nährstoffe die Bausteine für neue Zellen, darunter auch die für Haare. Konkrete Nährstoffe welche das Haarwachstum anregen sind vor allem:

Zink

Zink ist ein essentielles Spurenelement und muss über die Nahrung gedeckt werden. Der Körper kann es somit nicht selbst herstellen. Es ist besonders wichtig für die Bildung von neuem Gewebe wie Haare & Nägel. Darüber hinaus wirkt Zink antiviral, antibakteriell und stärkt unser körpereigenes Immunsystem. 

 Zink spielt eine wichtige Rolle beim Wachstum und der Reparatur des Haargewebes. Es hilft weiters den Öldrüsen rund um die Follikel und stimuliert diese.Haarausfall wird häufig durch einen Zinkmangel hervorgerufen. Studien zeigen, dass Zinkpräparate den durch Zinkmangel verursachten Haarausfall reduzieren. Des weiteren erhöht Zink den Testosteronspiegel und korreliert somit mit dem Bartwachstum.
 

Auch unsere Testosteronproduktion hängt stark von Zink ab.

Zinkreiche Lebensmittel sind unter anderem:

  • Kürbiskerne
  • Linsen
  • Bohnen
  • Tempeh & Tofu
  • Hanfsamen

Eine zinkreiche Ernährung ist somit nicht nur für den Bartwachstum sondern für unseren gesamten Körper von Vorteil.

Silizium bzw. Kieselsäure

Ein Spurenelement, das wir für jede einzelne Körperzelle benötigen. Auch wenn wir nur wenige Gramm in unserem Körper mit uns tragen befindet es sich in jeder Zelle. Besonders Haut und Haare profitieren besonders von Silizium.

In der Natur kommt es nicht alleine vor sondern in Kombination mit Sauerstoff als Siliziumdioxid. Dessen Säure wird als Kieselsäure bezeichnet.

Kieselsäure wird mitunter auch in der Anti Aging und Beauty Branche häufig eingesetzt, da es die Haut strafft und unser Gewebe stärkt.

Biotin

Auch als Vitamin B7 bezeichnet ist der Klassiker unter den Nährstoffen welche in Verbindung mit Haarwachstum gebracht werden. Dieses Vitamin ist maßgeblich für neues Zellwachstum und Verstoffelwechselung von Fetten & Proteinen.

Ein Mangel ist bei gesunder Ernährung selten jedoch man besonders auf Biotin reiche Lebensmittel achten um sein Bartwachstum zu unterstützen

Lebensmittel mit besonders viel Biotin:

  • Süßkartoffel
  • Nüsse aller Art
  • Hefeflocken
  • Grünes Blattgemüse

Grundsätzlich empfehlen wir eine vollwertige Ernährung aber in gewissen Fällen kann eine Supplementation durchaus Sinn machen. Vor allem wenn man unterwegs ist oder aus sonstigen Gründen seinen Nährstoffbedarf nicht decken kann.

Vitamin E

Ähnlich wie Vitamin C ist Vitamin E ein Antioxidans, das oxidativen Stress verhindern kann.

In einer Studie verzeichneten Menschen mit Haarausfall nach 8-monatiger Vitamin E-Zufuhr einen Anstieg des Haarwuchses um 34,5% (9). Die Placebo-Gruppe stieg nur um 0,1%.

Sonnenblumenkerne, Mandeln, Spinat und Avocados sind gute Quellen für Vitamin E.

Vitamin C

Dein Körper benötigt Vitamin C um das Protein Kollagen zu bilden. Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil er Haarstruktur und Haut.
 

Des Weiteren schützt Vitamin C durch ihre Antioxidantien gegen freie Radikale, welche das Haarwachstum blockieren und dein Haar altern lassen.  Weiters hilft Vitamin C deinem Körper dabei Eisen aufzunehmen, ein Mineral, das für das Haarwachstum essentiell ist. Erdbeeren, Paprika, Guaven und Zitrusfrüchte sind gute Quellen für Vitamin C.

Mehr zu Kollagen und Haut in einem anderen Artikel.

Selen

Selen ist für die Testosteronentwicklung und die Produktion von DHT (Dihydrotestosteron) aus freiem Testosteron unerlässlich. Du benötigen knapp 100 Gramm Selen täglich um einen optimalen Bartwuchs zu gewährleisten für das Bartwachstum. Die meisten Nüsse enthalten Selen. Das Selen befindet sich jedoch hauptsächlich in der Haut der Nüsse, die während des Beschusses und der Verarbeitung entfernt wird.

Paranüsse enthalten mit Abstand den höchsten Gehalt an Selen. 2 Paranüsse täglich reichen um deinen bedarf an Selen zu decken.
 

Vitamin B12

Da dieses Vitamin nur in tierischen Erzeugnissen vorkommt, sind Vegetarier bzw. Veganer des Öfteren eines solchen Mangels betroffen. Vitamin B12 kann vom Körper nicht selbst produziert werden und ist somit essentiell für unseren Körper. Solltest du den vegetarischen oder veganen Lifestyle verfolgen, empfiehlt sich bei einem Mangel Vitamin B12 zu supplementären.

Vitamin D3

Diverse Untersuchungen zeigen, dass ein Mangel an Vitamin D zu Haarausfall führen kann. Vitamin D spielt eine wichtige Rolle bei der Stimulierung neuer und alter Haarfollikel. Wenn nicht genügend Vitamin D in deinem Körperspeicher zur verfügung steht, kann dein Körper nur schwer neuen Haarwachstum begünstigen.

Im Wesentlichen wird Vitamin D als Steroidhormon angesehen, da es bei der Regulierung von Kalzium und der Mineralisierung von Knochen hilft.
Kürzlich wurde festgestellt, dass Vitamin D3 die Fähigkeit der Stammzellen stärkt, Haarwachstum zu induzieren und neue Haarfollikel zu erzeugen. Weiters kann es auch dazu führen, dass ruhende oder inaktive Haarfollikel anfangen Haare zu produzieren. Dabei sollte man bedenken, dass auch  Frauen und Kinder Haarfollikel im Gesicht besitzen, diese jedoch aufgrund des mangels an DHT (Dihydrotestosteron) nicht aktiv sind und kaum Haare produzieren.

Somit korreliert ein zu niedriger Vitamin D Spiegel mit schwachem Bartwuchs. Wir empfehlen bei einem Mangel 12.000 IU an Vitamin D in der 1 Woche und anschließend die nächsten 2-3 Wochen 5.000 – 8.000 IU täglich. Danach sollte das Defizit aufgehoben sein und ihr könnt mit 4000IU täglich euren Bedarf decken. Des weiteren empfiehlt sich das ein oder andere mal die Sonne aufzusuchen um den Bedarf auch natürlich zu decken. Da dies in der D-A-CH Gegend jedoch ein Ding der Unmöglichkeit scheint empfehlen wir dieses Vitamin unbedingt zu supplementieren, egal wie sehr ihr glaubt der Sonne ausgesetzt zu sein. Es wird nicht reichen den Bedarf an Vitamin D zu decken. Dies lässt sich auch dadurch erklären, dass der Mensch vor der „moderenen Zeit“ den Großteil seines Lebens im Freien verbrachte. Nun vergleiche diesen Lebensstil mit deinem und du hast deine Antwort ob du Vitamin D brauchst.

Allein in den Vereinigten Staaten leiden 42% der Menschen an einem Vitamin-D-Mangel, weltweit sind es mehr als eine Milliarde Menschen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0iZWxlbWVudG9yLXZpZGVvLWlmcmFtZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvbHRZTWRsTEdkb0U/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmYW1wO3N0YXJ0JmFtcDtlbmQmYW1wO3dtb2RlPW9wYXF1ZSZhbXA7bG9vcD0wJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDttdXRlPTAmYW1wO3JlbD0wJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0wIj48L2lmcmFtZT4=

Stress Reduzieren

Stress ist die am weitesten verbreitetste Volkskrankheit in der westlichen Welt. Viele weitere Krankheiten werden durch Stress begünstigt bzw. ausgelöst. Haarausfall ist oftmals Stressbedingt und Stress kann auch das Haarwachstum hemmen. Einerseits erhöht Stress den Nährstoffbedarf und somit auch den Bedarf an Zink, Biotin usw. Andererseits führt Stress dauerhaft zu erhöhten Cortisolwerten welche wiederum die Testosteronproduktion hemmen.

Effektive Methoden um Stress zu verhindern bzw. zu kontrollieren sind:

  • Spaziergänge
  • Meditation
  • Sport
  • Freunde und soziales Umfeld

stress reduzieren

Schritt 4: Heilpflanzen

Es gibt zusätzlich zu den normalen Ernährung noch einige Heilkräuter die nachweislich das Haarwachstum anregen, auch das der Barthaare. Dies Pflanzen werden seit hunderten Jahren erfolgreich in der Naturmedizin um zahlreiche Beschwerden wie mangelndes Haarwachstum oder Haarausfall zu behandeln.

In Kombination mit den bereits genannten Schritten sind diese besonders wirkungsvoll und können nachweislich das Haarwachstum anregen.

Bockshornklee

In unserem anderen Artikel über Bockshornklee haben wir schon dessen primäre Vorteile im Bezug auf die Bildung von Testosteron erwähnt.

Darüber hinaus kann Bockshornklee auch das Haarwachstum fördern.

Idealerweise legt man die Samen über Nach in Wasser ein beginnt und lässt sie anschließend keimen. Hier eine gesamte Anleitung zum Keimen bzw. Sprossen Ziehen. Man kann sie natürlich auch kochen oder noch einfacher in getrocknete und konzentrierte Form als Supplement zu sich nehmen.

Brennnessel

Wer hätte das Gedacht? Brennessel sind definitiv kein Unkraut. Diese heimische Gewächs ist ein wahres Superfood. Es liefert viele wichtige essentielle Vitamine, Minerale & Spurenelemente welche wir für gesundes Bart- & Haarwachstum benötigen. Sie sind unter anderem besonders reich an Kieselsäure aber dazu unten mehr.

Darüber hinaus sind Brennessel starke Aromatasehemmer und können die Umwandlung von Testosteron zu Estrogen blockieren.

Brennessel lassen sich samt Blätter und Stängel perfekt im Smoothie mixen. Ganz genau einfach mit Obst mixen und dann runter damit. In roher Form enthalten sie die meisten Nährstoffe.

Während dem Winter ist es praktisch das Pulver in getrockneter Form zu sich zu nehmen. Auch hier gilt: Höchste Qualität (Bio & Rohkost)!

Minoxidil und Bartwuchs

Minoxidil wurde in den 1970er Jahren als orales Medikament zur Blutdrucksenkung entwickelt, da es dazu beitrug die Blutgefäße zu erweitern. Als Nebeneffekt zeigte sich eine starke Stimulierung des Haarwachstums. 

Forscher zeigten schon vor vielen Jahren, dass Minodoxil Auswirkungen auf das Haarwachstum hat, jedoch konnte nie der tatsächliche Wirkmechanismus auf die Haarfollikel bewiesen werden. Tierversuche zeigten, dass Minodoxil zu einer Verkürzung der Ruhephase des Haarzykluses bzw. zu einer verkürzung der Bildung des Kolbenhaares (Telogen) führt. Wodurch ruhende Haarfollikel vorzeitig in das Anagen (die erste Phase des Lebenszyklus eines Haares) gelangen. Die Wirkung beim Menschen soll ähnlich sein. Minoxidil kann auch zu einer Verlängerung des Lebenszykluses des Haares (Anagen) führen und die Haarfollikelgröße erhöhen.  
 
Eine weitere häufige Erklärung für die Wirksamkeit von Minoxidil beruht auf seiner blutdrucksenkenden Eigenschaft. Da es die Blutgefäße aufweitet, werden dem Haarfollikel dadurch mehr Sauerstoff, Blut und Nährstoffe zugeführt.
 
Es wurden mehrere klinische Studien mit Menschen durchgeführt, um die Auswirkungen von topischem Minoxidil weiter zu untersuchen. Eine Studie aus dem Jahr 1990 zeigte, dass 40 Prozent der beobachteten Patienten nach drei bis sechs Monaten Anwendung auf 5 Prozent Minoxidil positiv reagierten. Zusammenfassend gibt es eine beträchtliche Anzahl von Literaturen, in denen die Wirksamkeit von topischem Minoxidil als Medikament gegen Haarausfall und zur Förderung des Haarwuchses beschrieben wird.
 
Minoxidil wird im Allgemeinen gut vertragen. Zu den häufigen Nebenwirkungen zählen:
 
  • Brennen oder Irritationen des Auges
  • Juckreiz, Rötung oder Irritation im behandelten Bereich
  • Unerwünschter Haarwuchs an anderen Stellen des Körpers
  • Schwere allergische Reaktionen können Ausschlag, Nesselsucht, Juckreiz, Atemnot, Engegefühl in der Brust, Anschwellen des Mundes, des Gesichts, der Lippen oder der Zunge, Brustschmerzen, Schwindel, Ohnmacht, Tachykardie, Kopfschmerzen, plötzliche und unerklärliche Gewichtszunahme oder Schwellung sein der Hände und Füße.
  • Temporärer Haarausfall ist eine häufige Nebenwirkung 
Aufgrund der zahlreichen Nebenwirkungen würde ich euch Minodoxil ganz klar nicht empfehlen. Jedoch wollte ich in diesem Artikel auch auf dieses Thema eingehen, da viele Videos im umlauf sind welche Minodoxil promoten ohne auf die Nebenwirkungen einzugehen. Ich zeige dir nun was du wirklich tun kannst um deine Haare bzw. deinen Bart stark zum wachsen bekommst, bevor du zu chemischen Mitteln greifst. 
 
 

Öfter rasieren für mehr Bartwuchs

Obwohl dies eine weitverbreitete Meinung ist, handelt es sich hierbei leider nur um einen Mythos. Beim rasieren, schneidet man die Barthaare an der Hautoberfläche ab. Der zuständige Bereich für den Bartwuchs jedoch, befindet sich tiefer unter der Haut. Daher hat rasieren keinen Einfluss darauf wie schnell dein Bart wächst. Ich empfehle dir sogar deinen Bart mindestens 4 Wochen wachsen lassen bevor du ihn wieder rasierst, damit du das Anagen (die erste Phase des Lebenszyklus eines Haares) umgehst und ein verbessertes Gefühl für deinen Bart bekommst.

Derma Roller für mehr Bartwachstum

Derma rolling findet mittlerweile viele Anwendungen. Es wird immer mehr zur Anregung der Haarwachstums bei Haarausfall, schwachem Bartwuchs aber auch zur Behandlung von Narben und Brandwunden verwendet. In diversen Studien wurde die positive Wirkung untermauert.

Kürzlich wurde gezeigt, dass es das Haarwachstum stimuliert. Man nimmt an, dass der vorgeschlagene Wirkungsmechanismus eine Stimulation der dermalen Papille und Stammzellen ist. Die Nadeln erhöhen die Blutversorgung der Haarfollikel. Es vermutet, dass die durch Mikronadeln hervorgerufene Mikroverletzung dazu beitragen das Haarwachstum zu induzieren.

Bei der folgenden Studie wurde die Haut für 12 Wochen, ein mal wöchentlich mit einem Derma Roller behandelt. Die Ergebnisse zeigten, dass durchschnittlich die Anzahl der Haare in den ersten 12 Wochen um 400% gesteigert wurden.

 

Eine weitere Studie zeigte Haarwuchs in Form von neuen Haaren an kahlen stellen  nach 8-10 Behandlungen. Das folgende Bild zeigt den Haarwuchs nach a (1 Monat), b (3 Monaten), c (6 Monaten).

Bei allen Studien wurde dieser Derma Roller mit 1,5mm Nadeln verwendet. Herkömmliche Produkte welche im Internet für Bartwachstum verwendet werden haben meist 0,5 mm Nadeln. Die Wirkung dieser ist jedoch moderat, da die Nadeln die Reizen.

Hier könnt ihr mehr über die Anwendung von Derma Roller lesen, sowie Vorteile für die Haut und die Behandlung von Narben usw.

Massagen

Sich täglich mehrere Minuten im Gesicht zu massieren regt die Durchblutung an und kann das Haarwachstum stimulieren. Hierbei werden die Haarfollikel stimuliert und die Stoffwechselaktivität erhöht. Hierfür gibt es auch spezielle Bartöle. Jedoch können wir keines aufgrund nicht vorhandener Tests empfehlen. 

Bonus Tipp: Eisbäder & Kalte Duschen

Wem sein Haarwachstum wichtig ist solle im wahrsten Sinne des Wortes ins kalte Wasser springen. Denn Kälte stärkt die Durchblutung und regt den Stoffwechsel an. Unter Sportlern und professionellen Athleten sind Eisbäder und kalte Duschen bereits sehr beliebt um die Durchblutung anzuregen die Regeneration zu fördern. Auch Sie können von kalten duschen oder Eisbädern profitieren. Durch den täglichen Kälteschock wird die Haut besser durchblutet und mit Nährstoffen versorgt.

kalte dusche

Zusammenfassung

Wer sein Bartwachstum nachhaltig steigern und anregen möchte mit dem Ziel einen repräsentativen Vollbart zu besitzen sollte mehrere Dinge beachten.

Regelmäßiges Kraftraining, Schlaf und eine richtige Ernährung können unsere Testosteronwerte und somit unser Bartwachstum signifikant steigern. Es ist nicht umsonst das Männlichkeitshormon. Achten Sie also auf hohe Testosteronwerte. Nicht der Bart sondern auch andere Lebensbereiche verbessern sich durch hohe Testosteronwerte.

Bei der Ernährung sollte man auch gezeilt auch gewisse Nährstoffe achten die das allgemeine Haarwachstum anregen. Dazu gehören vor allem Zink, Biotin (B7), Vitamin C, Vitamin D3 und Kieselsäure. Zusätzlich gibt es auch noch gewisse Pflanzen die die Haarproduktion auf natürliche Art unterstützen. Die stärksten Vertreter sind: Brennessel und Bockshornklee.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Clemens

Clemens

Hey, mein Name ist Clemens Kohlbacher und ich Co Founder von You Optimized. Als Biohacker und Ernährungsberater habe ich über die Jahre hinweg zahlreiche Erfahrungen und Know How gesammelt. Diese teile ich in unserem Magazin gerne mit euch.

Die TOP 10 Biohacks von
Wim Hof, Dave Asprey, Aubrey Marcus. & Co für mehr Power im Leben.

Einfach E-Mail eintragen und Performance steigern