Buchweizen Sprossen: Nährwerte und Nährstoffgehalt im Überblick

Clemens
25. Dezember 2018

Einleitung

Buchweizen gehört zu den beliebtesten Sprossen Arten und das nicht ohne Grund. Das Pseudogetreide in vielen europäischen Ländern angebaut und gilt als lokales Superfood. Geschmacklich passt es zu nahezu allen Gerichten und verfeinert mit einer leicht nussigen Note.

Gleichzeitig bietet es eine Vielzahl an essentiellen Nähr- & Vitalstoffen welche unglaublich wichtig für unsere Gesundheit sind. Während des Keimprozesses vervielfachen sich diese Nährstoffe und Ihre Bioverfügbar erhöht sich massiv.

Hier sind die wichtigsten Nährstoffe von Buchweizen im Überblick.

Kohlenhydrate, Proteine & Fette

Buchweizensprossen haben ein für den Menschen ideales Verhältnis an Makronährstoffen. Diese teilen sich in Kohlenhydrate, Proteine und Fette auf.

Kohlenhydrate

Den Hauptanteil mit 70g auf 100g haben Kohlenhydrate. Diese komplexen Kohlenhydrate sind sehr wichtig, denn diese geben dem Körper Energie. Vor allem Sportler haben einen erhöhten Bedarf und sollten deshalb auf eine ausreichende Zufuhr an Kohlenhydraten achten. Egal ob Ausdauer oder Kraftsport, wir benötigen sie um Leistung zu bringen.

sport laufen

Interessanterweise werden die komplexen Kohlenhydrate durch den Keimprozess von Polysaccharide in Disaccharide umgewandelt. Dadurch sind sie für unseren Körper noch leichter verfügbar.

Proteine

Buchweizen bietet ein vollkommenes Aminsoäurenprofil. Das bedeutet, dass alle für den Menschen notwendigen bzw. essentiellen Aminosäuren vorhanden sind. Der Proteinanteil liegt bei gekeimten Buchweizen bei etwa 15%.

Somit ist Buchweizen nicht nur qualitativ sondern auch quantitativ eine interessante Proteinquellen. Gleichzeitig wird das gekeimte Protein von Buchweizen viel besser aufgenommen, da es durch den Keimprozess bereits in die einzelnen Aminosäuren gespalten wird. Dieser Prozess wird durch Enzym Protease gesteuert.

Somit muss der Körper keine eignen Enzyme bilden und kann das “vorverdaute Protein” gleich besser aufnehmen.

Zudem wird das Buchweizenprotein basisch verstoffwechselt und fördert die Regeneration. Gekochtes Getreide aber insbesondere tierische Proteinquellen werden “sauer” verstoffwechselt und tragen zu einem erhöhtem pH Wert bei.

Nach dem Sport sollten man sich jedoch sehr basisch ernähren, da der Körper ohnehin schon durch die physische Belastung übersäuert ist.

sprossengläser

Fette

Buchweizen in gekeimter Form enthält zu einem sehr kleinen Teil auch Fette. Diesen liegen bei 1.5-2% und machen nur einen geringen Teil der Kalorienmenge aus.

Hier die besten Keimgläser um Buchweizensprossen zu ziehen:

Mikronährstoffe

Neben den Makronährstoffen sollten man vor allem auf den Mikronährstoffgehalt gewisser Lebensmittel achten. Darunter fallen Vitamine, Minerale, Spurenelemente und Ultraspurenelemente.

Diese sind für unsere Gesundheit aber körperliche sowie mentale Leistungsfähigkeit von essentieller Bedeutung.

Buchweizen besitzt eine Vielzahl an Mikronährstoffen welche vor allem durch den Keimprozess viel besser absorbierbar sind. Das liegt daran, dass Antinährstoffe oder Nährstoff Hemmer wie die Phytinsäure während dem Keimen abgebaut werden. Durch das Enzym Phytase welches im Keimprozess freigesetzt wird kommt es zum Abbau von Phytinsäure.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iYXN0LW9lbWJlZC1jb250YWluZXIiPjxpZnJhbWUgd2lkdGg9IjEyMDAiIGhlaWdodD0iNjc1IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3I1QWszU1lwbXFjP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+PC9kaXY+

Zusammenfassung

Buchweizen sollte auf jeden Fall gekeimt werden. Der Nährwertvergleich zwischen gekochtem und gekeimten Buchweizen zeigt eindeutig welche massiven Unterschiede im Bezug auf die Nährwerte durch das Keimen entstehen.

Er ist eine gute Basis für jede Ernährung und liefert viele Kohlenhydrate, moderat Protein und wenig Fett. Somit auch ideal für Sportler aller Art.

Darüber hinaus liefert er viele Mikronährstoffe wie Magnesium, Kalium, Selen und Molybdän welche wichtig für einen gesunden und gut funktionierenden Organismus sind.

Im Salat oder als Hauptspeise kann man Buchweizen sehr gut beimengen und als nussige Note in Gericht einbringen. Somit gibt es keine Ausreden den Buchweizen nicht zu Essen. Vor allem im Winter wenn es wenig lokales Gemüse gibt bietet Buchweizen eine tolle Alternative um auf seine Nährstoffe zu kommen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Schlagwörter
Clemens

Clemens

Hey, mein Name ist Clemens Kohlbacher und ich Co Founder von You Optimized. Als Biohacker und Ernährungsberater habe ich über die Jahre hinweg zahlreiche Erfahrungen und Know How gesammelt. Diese teile ich in unserem Magazin gerne mit euch.

Die TOP 10 Biohacks von
Wim Hof, Dave Asprey, Aubrey Marcus. & Co für mehr Power im Leben.

Einfach E-Mail eintragen und Performance steigern

Nach oben scrollen
smile2.png

Wir arbeiten sehr hart an unseren Inhalten und investieren viel Zeit in die Recherche sowie Studienanalyse.

Mit nur einem Klick kannst den Beitrag teilen und unterstützt uns riesig damit.

Danke im Voraus!

Sharing is caring! <3

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on email