Unreine Haut Ursachen – Top 5 Hausmittel

Daniele Madonia
6. April 2019

Einleitung:

Unsere Haut, sie ist das größte Körperorgan, schützt uns vor Kälte und Hitze und spielt auch beim Immunsystem eine wichtige Rolle. Am Hautbild lässt sich daher viel über unseren allgemeinen Gesundheitszustand ableiten. Strahlend reine Haut resultiert deshalb oft aus guter Pflege, genügend Feuchtigkeit und einer nährstoffreichen Ernährung. Anders herum können Unreinheiten wie z.B. sogenannte “whiteheads”, “blackheads” oder andere Ausprägungen von Akne auf oxidative Schäden, schlechte Ernährung und hormonelle Schwankungen hinweisen. Das British Medical Journal berichtet, dass mehr als 80 Prozent der Teenager und im Erwachsenenalter 3 Prozent der Männer und 12 Prozent der Frauen von Akne betroffen sind. 

Welche Arten von Akne gibt es?

 

Grundsätzlich kann man Akne in zwei unterschiedliche Hauptformen kategorisieren: unentzündliche und entzündliche Akne. Außerdem muss man zwischen milder, mäßiger und schwerer Akne, oder zwischen den Stufen 1,2,3 und 4 unterscheiden.

Wenn man nur unter “blackheads” oder “whiteheads”, jedoch nicht unter Zysten und Knötchen leidet, spricht man von einer nichtentzündlichen Akne. Die entzündliche Akne hingegen wird durch Bakterienstämme hervorgerufen (Acnes bacteria). Bilden sich große, entzündete Zysten und Knötchen auf oder unter der Haut, so leidet man vermutlich an der aggressiven zystischen Akne.

Besonders junge Männer sind von der Acne Fulminans (eine Form der entzündlichen Akne) betroffen. Betroffene Stellen sind vor allem Kiefer, Brust und Rücken.

Die Acne Mechanica wird durch übermäßigen Druck, Hitze und Reibung ausgelöst und tritt häufig in Form von kleinen Bäulen und entzündeten Läsionen, bei Sportlern auf.

Hier folgt eine stufenweise Einteilung von Hautkomplikationen in Verbindung mit Akne nach Graden:

  • Grad 1: Die betroffene Person leidet unter whiteheads, blackheads und kleinen Pickeln, die aber nicht entzunden sind.
  • Grad 2: Mäßige Akne die durch häufige Ausbrüche und Pusteln zum Vorschein kommt.
  • Grad 3: Viele entzündete Stellen, zahlreiche Pusteln und ein paar Knötchen unter der Haut.
  • Grad 4: Die schlimmste Form von Akne verursacht viele Knoten, Pusteln und Zysten die oft auf Gesicht, Rücken, Brust, Nacken oder den Pobacken erscheinen.

Unreine Haut mit 30 Ursachen

Unreine Haut tritt Hauptsächlich während Zeiten von Stress und hormonellen Veränderungen auf. Akne bei erwachsenen Frauen ist normalerweise auf hormonelle Schwankungen und hormonelles Ungleichgewicht, die vorwiegend während des Menstruationszyklus und am Beginn der Menopause vorkommen, zurückzuführen. Bei jüngeren Menschen sollte man auch ein erhöhtes Stresslevel, Schlafmangel und eine nährstoffarme Ernährung als mögliche Ursache in Betracht ziehen. 

Ein Pickel entsteht, wenn Talgdrüsen (Öldrüsen) verstopft und von Bakterien befallen werden. Aus diesem Grund schwillt die Haut an und es entstehen rote, mit Eiter gefüllte Läsionen auf der Oberfläche und knapp unter der Oberfläche der Haut. Bei den meisten tritt Akne im Gesichtsbereich, aber auch auf dem Nacken, der Brust, dem oberen Rücken und auf den Schultern auf. 

Viele Leute denken, dass hauptsächlich Teenager von unreiner Haut betroffen sind, jedoch sind immer mehr Erwachsene, auch jene die in ihrer Jugend nie ein Problem mit Akne hatten, davon betroffen. Während einige nur in jungen Jahren damit zu kämpfen haben, leiden immer mehr im Erwachsenen Alter an Hautproblemen. 

Eine im Archiv der Dermatologischen Forschung veröffentlichte Studie fand Beweise dafür, dass Schlafentzug, Stress und andere Aspekte des “modernen Lebens” mit Akne bei erwachsenen Frauen in Zusammenhang stehen. Die Forscher weisen darauf hin, dass “das moderne Leben viele Belastungen mit sich bringt, darunter Stadtgeräusche, sozioökonomische Belastungen und Lichtreize. Frauen sind im Alltag besonders von Stress betroffen. Frauen haben auch ein höheres Risiko für psychiatrische Störungen wie Depressionen und Angstzustände. Zu diesen Faktoren kommt eine Schlafbeschränkung hinzu, die sich negativ auf die Gesundheit auswirkt, darunter Hormonsekretion und das Immunsystem.”

  1. Verstopfte Poren, verursacht durch übermäßige Ölproduktion und abgestorbene Hautzellen. Sebum, eine Art von Öl, wird in den Haarfollikel freigesetzt, die unter der Hautoberfläche eingeschlossen werden und kann die Poren verstopfen.
  2. Bakterien
  3. Hormonschwankungen oder ein hormonelles Ungleichgewicht sind eine weitere Ursache für unreine Haut. Bei vielen Teenagern und jungen Erwachsenen verursachen Androgenhormone eine vermehrte Produktion von Öl. Besonders betroffen sind Frauen die unter PMS leiden, eine unreguläre Periode haben, Schwangere und auch Damen die früh in die Menopause kommen oder andere Hormonstörungen haben.
  4. Eine wichtige Rolle spielt auch unsere Ernährung. Eine Ernährung die vorwiegend aus raffinierten Kohlenhydraten, Zucker und ungesunden Fetten besteht, kann sich durchaus negativ auf unser Hautbild auswirken.
  5. Hohe Stresslevel und verwandte Probleme wie psychische Störungen z.B. Depressionen und Angstzustände.
  6. Die Einnahme bestimmter Medikamente, vor allem Kortikosteroide, Androgene, die Antibabypille und Lithium.
  7. Schlafentzug
  8. Reibung und Irritation der Haut, beispielsweise von Sportgeräten und Rucksäcken, die zu Akneausbrüchen an Kinn, Stirn und Rücken führen können.
  9. Genetische Veranlagung
  10. Rauchen und andere Ursachen für Entzündungen

Die besten Hausmittel gegen Unreine Haut

Jeder Hauttyp ist individuell und deshalb sollte auch bedacht werden, dass die Behandlung von Akneausbrüchen zu Hause einen multidisziplinaren Ansatz erfordert. Folgende Hausmittel können in Kombination verwendet werden, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Falls du deinen Unreinheiten, Pickel etc. auf natürlicher Basis mit Hausmitteln entgegenwirken möchtest haben wir hier einige Möglichkeiten für dich, welche besonders gut funktionieren.

Genügend Schlaf & weniger Stress

Stress ist eine der Hauptursachen für Akne und der Schlaf ist einer der besten natürlichen Stressabwehrkräfte. Wenn wir schlafen, geschieht Heilung, und gleichzeitig ist es eine gute Zeit um ein Hausmittel anzuwenden und es dazu zu bringen, Giftstoffe zu beseitigen, die Akne verursachen können. Stress ist ein Faktor der alle Organe beeinflusst. Obwohl es leicht zu vergessen ist, ist die Haut ein Organ. Tatsächlich ist es dein größtes Organ. Viel Ruhe kann helfen den Akne-Stress zu reduzieren.

Sanfte Reinigung

Das Entfernen von hartnäckigen Pickeln, Mitessern und Whiteheads beginnt mit einer gründlichen, aber sanften Reinigung der Haut. Bei der Reinigung könnte ein Gesichtswasser bestehend aus Apfelessig, Honig, Kokosöl, Probiotika und ätherischen Ölen von Nutzen sein. Während der Honig auf die Haut beruhigend wirkt, bekämpft das Kokosnussöl Bakterien und das Teebaumöl trägt zu einer Stärkung der Haut bei. Vermeide eine zu häufige Reinigung, da dies die Haut reizen kann und eine Überproduktion von Öl entstehen kann.

Auf keinen Fall sollte man schlafen gehen, wenn man noch Make-Up aufgetragen hat. Das Gesicht ist dann nicht nur dreckig, sondern es atmet auch nicht wenn man schläft. Doch genau in dieser Zeit, kann die Haut die beste Arbeit für die Entgiftung und Erneuerung der Haut vollbringen, was die Mittesserbildung direkt reduziert. Also die Haut vor dem Schlafengehen waschen!

Wenn du feststellst, dass Akne um deinen Haaransatz erscheint, können handelsübliche Haarpflegemittel daran schuld sein. Shampoo, Conditioner, Haarspray, Gele und Schäume enthalten Akne verursachende Inhaltsstoffe, einschließlich Erdöl, Parabene, Silikon, Sulfate, Panthenol und andere Chemikalien.

Wie Haarpflegeprodukte enthalten auch Makeup- und Hautpflegeprodukte Inhaltsstoffe, die Akne verursachen können. Übliche Straftäter umfassen Lanolin, Mineralöl, Aluminium, Retinylacetat, Alkohol, Oxybenzon, Triclosan, Parabene, Polyethylen, BHA und BHT sowie Konservierungsmittel auf Formaldehydbasis. Du solltest die Inhaltsstoffetiketten genau lesen, um zu vermeiden, dass du deiner Haut diesen Chemikalien aussetzt.

Hautstraffung um das PH-Gleichgewicht wiederherzustellen

Das sogenannte Tonen ist ein wichtiger Bestandteil der richtigen Hautpflege. Es hilft Rückstände nach der Reinigung zu entfernen und den natürlichen pH-Wert der Haut wiederherzustellen.

Besonders gut wirkt dabei reiner Apfelessig den man als Abend- und Morgentoner verwenden kann. Apfelessig enthält Kalium, Magnesium, Essigsäure und verschiedene Enzyme, die Bakterien auf der Haut abtöten. Chronische Akne kann das Ergebnis von Bakterien und Pilzen sein, die sich weiter ausbreiten und auf der Hautoberfläche wachsen. Man nimmt einfach etwas Apfelessig auf ein Wattepad und behandelt damit besonders die aktiven Ausbrüche sowie die zu Akne neigenden Bereiche.

Sanftes Peeling

Verstopfte Poren und abgestorbene Haut tragen beide zu Unreinheiten bei. Es ist wichtig, das Peeling ordnungsgemäß zu verwenden um Ablagerungen zu entfernen. Leider sind die im Handel erhältlichen Peelings oft mit mehreren Chemikalien versetzt, die die Haut zusätzlich reizen können.

“Do it yourself”- Peelings zur Bekämpfung frischer Haut sind nicht nur einfach zu machen, sondern auch sehr kostengünstig. Zuerst benötigst du einen groben Stoff wie z.B. Meersalz, braunen Zucker oder gemahlene Haferflocken. Für die Basis verwendet man am besten Kokosöl, Kefir und Honig. Diese Basen helfen, Bakterien, Pilze und Candida auf der Haut zu bekämpfen, während die strukturierten Inhaltsstoffe dazu beitragen, die Poren zu entfernen und abgestorbene Haut zu entfernen.

Für das eigene Peeling misch man am besten zwei Esslöffeln der trockenen Zutat mit 1-2 Esslöffeln der Basis. Danach in kreisenden Bewegungen in die Haut einreiben. Beginne auf der Stirn und arbeite dich nach unten, wobei du besonders auf die Problemzonen Acht geben solltest. Entferne das Peeling dann mit einem feuchten Tuch und spüle deine Haut gründlich ab.

 

Feuchtigkeit

Entgegen der geläufigen Meinung muss die zu Akne neigende Haut noch mit Feuchtigkeit versorgen werden. Die Verwendung von Mitteln, die sich auf das Austrocknen der Haut konzentrieren, führt dazu, dass die Haut noch mehr Öl produziert, was zu verstopften Poren und Akne beiträgt.

Besonders gut gegen trockene Haut hilft Kokosnussöl. Es zählt zu den vielseitigsten und gesündesten Ölen der Welt. Während es für manche Haut zu schwer sein kann, ist Kokosnussöl im Allgemeinen ein hervorragender Feuchtigkeitsspender. Eine im Biomaterials veröffentliche Studie erläutert, dass die Laurinsäure im Kokosnussöl die stärkste antibakterielle Aktivität gegen Akne aufweist, die durch Bakterien verursacht wird. Die Nachfrage nach Kokosnussöl-Schönheitsprodukten wird immer größer, da Laurinsäure, Antioxidantien und Fettsäuren mittlerer Kettenlänge Haut und Haar Feuchtigkeit spenden und die Haut wieder aufbauen.

Um das Öl als hausgemachte tägliche Feuchtigkeitscreme zu verwenden, muss man einfach das Öl etwas wärmen und dann sanft gleichmäßig mit den Handflächen auf das gereinigte Gesicht und Hals auftragen. Lass das Öl ca für 5 Minuten auf deiner Haut einwirken. Überschüssiges Öl beseitigst du einfach mit einem trockenen Tuch.

Bekämpfe Bakterien mit Basilikum

Ätherische Öle, die aus Basilikum und süßem Basilikum bestehen, sollen laut einem Bericht aus dem  International Journal of Cosmetic Science, die durch Bakterien verursachte Akne bekämpfen.

Die Studie gibt hervor, süßes Basilikum Öl das normale Basilikum bei der Anwendung leicht übertrifft. Basilikumöltee oder Tulsitee unterstützt einen gesunden Blutzucker- und Hormonspiegel. Da diese beiden Bedingungen in Verbindung mit Akne stehen, hilft der tägliche Konsum von Kräutertee, die Hormone auf natürliche Weise auszugleichen, Akne von innen nach außen zu bekämpfen und macht dies zu einem der besten Cross-over Heilmittel gegen Akne. Darüber hinaus kann Basilikum Tee auf die Haut aufgetragen werden und dient als weiteres der vielen Hausmittel gegen Akne.

Vermeidung von zu langer Sonneneinstrahlung

Während Ausbrüchen ist es wichtig, die Haut vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Ultraviolette Strahlen stimulieren die pigmentbildenden Zellen und erhöhen das Risiko von Aknenarben. Die beste Option ist, natürliche Sonnenschutzmittel zu verwenden und täglich nur einen angemessene Menge direkter Sonneneinstrahlung (etwa 15-20 Minuten).

Kommerzielle Sonnenschutzmittel enthalten schädliche Chemikalien, die empfindliche Haut und Akne neigende Haut reizen können. Untersuchungen zeigen, dass Kokosnussöl ebenso wie Olivenöl einen SPF-Wert von 8 aufweist. Um als Sonnenschutz zu dienen, tragen am Besten alle zwei Studen eine moderate Menge auf die freiliegende Haut auf und ersuche zu viel Zeit im direkten Sonnenlicht, vorallem zwischen 10 und 15 Uhr, zu vermeiden. Dies verursacht schnell Mitesser und andere Ausbrüche.

Ätherische Öle

Ätherische Öle sind hervorragend für die Haut. Einige Tropfen von ätherischem Lavendelöl und/oder ätherischen Teebaumöl können unverdünnt direkt auf Mitesser aufgetragen werden, um die Bakterien und Mitesser über Nacht abzuöten und aufzulösen. Wenn deine Haut extrem empfindlich ist, kannst du auch einige Tropfen ätherisches Öl mit einem Trägeröl wie Jojoba kombinieren. Teebaumöl funktioniert ebenso wie Benzoylperoxid, eine übliche rezeptfreie Aknebehandlung.

Gesichtsmasken

Um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und zu heilen, ist es von Nutzen einige Male pro Woche eine Gesichtsmaske aufzutragen. Joghurt, Honig, Zimt, ätherische Öle und andere Inhaltsstoffe können verwendet werden, um beruhigende Masken zu erstellen, die die Haut mit Feuchtigkeit versorgen umd die häufigsten Ursachen von Akne bekämpfen.

Wöchentlich kann eine Maske aus Lehm oder Holzkohle Wunder bewirken, indem sie die Poren reinigt, Mitesser herauszieht und die Haut glatter und weniger fettig macht.

Hautbürsten

Mechanische Hautbürsten können in täglicher Verwendung eine effektive Wirkung auf die Verringerung von Mitessern sein. Wie ein kraftvolles, gründliches und reinigendes Peeling hilft es die Haut zu verbessern. Wenn du einen Hautpinsel verwendest, solltest du darauf achten ihn sauber zu halten und die Köpfe regelmäßig auszutauschen, damit keine Bakterien entstehen und weitere Probleme auftreten.

Konventionelle Mittel gegen Akne

 

Die meisten Menschen entscheiden sich entweder dafür, mit Akne zu leben oder wenden sich frustriert an Medikamente und chemische Behandlungen, die aber oft Nebenwirkungen haben, oder sogar gar nicht funktionieren. Um die Akne zu heilen können Dermatologen Medikamente wie z.B. Gele, Lotionen, Reinigungsmittel und sogar Antibiotikum verschreiben. Die aggressiven Chemikalien, die in rezeptfreien und rezeptpflichtigen Produkten verwendet werden, können die bereits empfindliche oder entzündete Haut nur noch weiter reizen. Daher ist die Verwendung dieser Produkte nicht immer die beste Option und oft auch nicht sicher für die weitere Verwendung.

Was verschreiben Ärzte?

 

Zwei Bestandteile, die in vielen Produkten verwendet werden, sind Benzolyperoxid und Salicylsäure. Neben Schwefel- oder Zinkverbindungen werden manchmal auch konzentrierte Vitamin A-Derivate (chemische Verbindungen) eingesetzt.

Benzoylperoxid hilft dabei, Bakterien in den Poren abzutöten, wodurch ein Verstopfen der Poren verhindert wird. Dies kann Infektionen, Rötungen und Entzündungen reduzieren, verursacht jedoch manchmal negative Reaktionen wie Trockenheit, Brennen und Abschälen der Haut. Wenn man ein Mittel das Benzoylperoxid enthält, verwenden möchte, sollte man immer mit einer niedrigeren Konzentration beginnen um die Reaktion der Haut zu testen.

Salicylsäure hilft dabei, überschüssige Zellen zu entfernen, die Talg und Bakterien in den Poren festhalten. Bei empfindlicher Haut kann es jedoch oft zu Trockenheit und Rötung kommen. Beginne deshalb mit einem Produkt, das 0,5 bis 3 Prozent Salicylsäure enthält.

Um das Eindringen von Bakterien in die Poren zu reduzieren, verschreiben Dermatologen oftmals Antibiotika. Besonders beliebt sind z.B. Clindamycin, Doxycylin, Erythromycin und Tetracyclin.

Do not’s bei unreiner Haut

 

Besonders wichtig ist es jedoch auch, die größten Fehler zu vermeiden, die zu Hautreizungen oder Narbenbildungen führen können.

Hier ein paar Dinge, die man unbedingt vermeiden sollte:

  • Unreinheiten ausdrücken
  • Behandlung der Haut mit aggressiven Chemikalien und Reinigungsmitteln
  • Die reine Behandlung und Pflege der betroffenen Stelle
  • Ungeduld (keine Zeit für die Haut sich and die neue Pflege zu gewöhnen
  • Nicht genügend Feuchtigkeit 

Ein weiteres No-Go, das für einige eine große Schwierigkeit darstellt, ist das ständige ins Gesicht greifen. Je mehr du dein Gesicht (vorallem mit unsauberen Händen) absichtlich oder versehentlich berührst, desto anfälliger ist es, Bakterien und Schmutz in die Poren zu übertragen.

Das ausdrücken von Pickeln und Mitessern, selbst mit sauberen Händen, ist eine weitere Maßnahmen die unbedingt unterlassen werden sollte, da sie letztendlich mehr Schaden als Nutzen verursacht (selbst wenn du einige Unreinheiten bereits herausspringen siehst). Damit kann man nicht nur mehr Mitesser und Ausbrüche verursachen, sondern auch die Haut dauerhaft schädigen und die Poren dauerhaft vergrößern. Das Ausdrücken ist somit der ultimative Zug, der außer Kontrolle gerät. Es ist besser einen Mitesser zu haben, den kaum jemand bemerkt, als das, was man mit den eigenen Händen schaffen kann.

Lebensmittel die du eventuell vermeiden solltest

  • Es ist besonders wichtig Lebensmittel, auf die du eine Sensibilität hast, auszuschließen. Zu den häufigsten Nahrungsmittelallergenen zählen Gluten, Nüsse, Soja und Schalentiere.
  • Zucker- und kohlenhydratische Lebensmittel – Der Konsum von zu viel Zucker und Getreideprodukten kann Hefe und Candida im Körper fördern und die Haut verschlechtern
  • Gluten und Weizen – Diese Nahrungsmittel können eine Entzündung des Darms verursachen, die auch die Haut beeinflusst.
  • Schokolade ist oft mit Akne in Verbindung zu bringen
  • Fast Food – Diese verarbeiteten Lebensmittel enthalten eine Reihe von Inhaltstoffen, die Entzündungen verursachen, darunter gehärtete Öle, Natrium, Chemikalien, Aromen und Zucker.
  • Hydrierte Öle verursachen fettige Haut und können eine der Hauptursachen für Akne sein. Sie können z.B. in PIzza und verpackten Lebensmittel gefunden werden, die Sojabohnenöl, Maisöl, Rapsöl und Pflanzenöl enthalten

Nachdem du mit den Hausmitteln deine Akne beseitigt hast, ist es wichtig, sich an eine gesunde Ernährung zu halten, viel Wasser zu trinken und mit ihrer neuen Hautpflege-Routine Schritt zu halten, um erneute Ausbrüche zu verhindern.

 

Unreine Haut & vegane Ernährung

 

Auch wenn die Ernährung nicht immer als Ursache für eine unreine Haut gilt, kann man mit der richtigen Ernährung viel bewirken. So ist es zum Beispiel möglich durch richtige Nahrung einen positiven, oder durch schlechte Nahrung einen negativen Einfluss auf unser Hautbild zu haben. Besonders in der Pubertät, Schwangerschaft oder auch in den Wechseljahren, in denen die Hormonen oft verrückt spielen, ist es von Vorteil den Problemen so entgegenzuwirken und sogar auszugleichen.

Wenn du deinen Körper mit nährstoffreichen und heilenden Lebensmitteln versorgst, profitierst du von innen und außen. Ein erstaunlicher Heilungsvorteil beim Konsum einer veganen, an Vitaminen und Mineralstoffen reichen Ernährung ist, dass sie die Haut reiner macht und sogar lästige Akne beseitigen kann. Anstatt Akne nur äußerlich zu bekämpfen, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass die Heilung von innen beginnt und vieles auf die Nahrungsmittel, die du zu dir nimmst, zurückzuführen ist. So kann eine vegane Ernährung deine Haut zum Besseren verändern.

Die Ernährung spielt eine große Rolle für das Wohlbefinden deiner Haut. Studien haben gezeigt, dass an eine gesättigten Fettsäuren reiche Diät die Talgproduktion auf der Hautoberfläche erhöhen kann, die Poren verstopft und Ihnen Akne gibt. Darüber hinaus wurden raffinierte Öle und tierische FEtte mit einer schlechten Durchblutung in Verbindung gebracht, wodurch die Haut anfälliger für Akne wird. Ein Mangel an pflanzlichen Antioxidantien kann auch das Wohlbefinden deiner Haut beeinträchtigen.

Um die Haut zu reinigen, ist es deshalb wichtig besonders auf die Ernährung zu achten. Eine vegane Vollwertkost, die wenig gesättigte Fettsäuren enthält, ist möglicherweise genau das Richtige um einer schlechten Haut vorzubeugen. Dies liegt daran, dass man mit einer rein pflanzlichen Diät alle tierischen Fette entfernt, die fetthaltigen Stoffe in der Haut aufnehmen können, und außerdem die Aufnahme von Antioxidantien erhöhen, die nur in pflanzlichen Lebensmittel enthalten sind. Wenn du dich nun ausschließlich vegan ernährst, erhöhst du mühelos die Aufnahme von Antioxidantien gegen freie Radikale. Wie kann jetzt aber eine erhöhte Einnahme von Antioxidantien Akne heilen?

Wenn die Akne auftritt, ist diese auf Talgoxidation zurückzuführen. Dies liegt daran, dass die Oxidation von Sebum einen Anstieg des Keratins bewirkt oder das Protein, das Hautzellen zusammenhält, und fetthaltige Poren verstopft. Antioxidantien werden von der Haut verwendet, um zu verhindern, dass oxidative Schäden auftreten. Dies funktioniert, weil Antioxidantien Moleküle sind, die instabile Moleküle bekämpfen, die die Zellstrukturen schädigen. Sie sind in der Lage, diese instabilen Moleküle zu neutralisieren, die den oxidativen Schaden fördern, indem sie ihnen Elektronen zuführen. Ohne diese pflanzlichen Antioxidantien lassen Sie Sebum ungeschützt und können Akne oxidieren und fördern.

Zur Verbesserung deiner Haut kann eine Erhöhung der in pflanzlichen Lebensmittel enthaltenen Antioxidantien helfen!

Es ist klar, dass Lebensmittel, die reich an gesättigten Fettsäuren sind, Akne fördern können und dass Antioxidantien die Haut heilen, aber welche Nahrungsmittel sind die dafür die Besten?

Hier einige Lebensmittel die dich bei einer Antioxidantiv wirken

  1. Blaubeeren sind reich an Anthocyanin, einem Flavonoid mit antioxidativen Eigenschaften, das den Blaubeeren ihre tiefblauen Pigmente verleiht. Sie sind auch reich an Vitamin C, einem anderen Antioxidationsmittel, das mit der Gesundheit der Haut zusammenhängt, da es die Kollagensynthese in der Haut unterstützt.
  2. Goji-Beeren werden als Superfood bezeichnet, da sie eine breite Palette von Antioxidantien, Vitaminen und Spuren von Mineralien enthalten.
  3. Dunkle Schokolade oder roher Kakao enthält 40 mal mehr Antioxidantien als Blaubeeren.
  4. Besonders Pekannüsse enthalten eine große Anzahl an Antioxidantien
  5. Artischocken sind vollgeladen mit Antioxidantien und Polyphenole oder Substanzen die Krankheiten bekämpfen. Außerdem enthalten sie auch Vitamin C.
  6. Cranberries sind mit Vitamin A und C gefüllt, von denen gezeigt wurde, dass sie Kolagen in der Haut sowie Antioxidantien fördern.
  7. Cilantro ist ein aromatisches Kraut, das die Talgoxidation bekämpft und entzündungshemmend wirkt, um gereizte Haut zu bekämpfen.
  8. Kidneybohnen sind reich an Zink, das bei der Reparatur geschädigter Haut helfen kann und auch hautheilende Antioxidantien enthält.
 
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0iZWxlbWVudG9yLXZpZGVvLWlmcmFtZSIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvcGwtSVE2VERkN2s/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmYW1wO3N0YXJ0JmFtcDtlbmQmYW1wO3dtb2RlPW9wYXF1ZSZhbXA7bG9vcD0wJmFtcDtjb250cm9scz0xJmFtcDttdXRlPTAmYW1wO3JlbD0wJmFtcDttb2Rlc3RicmFuZGluZz0wIj48L2lmcmFtZT4=

Fazit

Zeige deiner Haut etwas Liebe, indem du deine Ernährung zu einem Teil deiner Hautpflege-Routine machst und die oben genannten Lebensmittel in deinen Essensplan aufnimmst. So kannst du innerhalb nur weniger Wochen schon deutliche Ergebnisse erzielen und deiner Haut neuen Glanz verleihen.  

 
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Schlagwörter
Daniele Madonia

Daniele Madonia

Hey, mein Name ist Daniele Madonia und seit über fünf Jahren beschäftige ich mich weitreichend mit Fitness, Gesundheit, pflanzlicher Ernährung und Biohacking. Des weiteren bin Gründer von YouOptimized und wirke, durch meine Erfahrung, zu einem großen Teil, bei der Produktentwicklung mit. Ich hoffe, dass auch du mit YouOptimized das maximum aus deiner Fitness sowie deinem gesundheitlichen Potential schöpfst! Sportliche Grüße, Daniele
Die willst immer kostenlos die neusten Biohacks erfahren?

Dann trage dich einfach an und wir schicken dir unsere neuesten Erkenntnisse in Form von Artikeln, Videos oder direkten Links zu den Studien. 100% Science – 0% Bullshit.

Nach oben scrollen
Men_2.png

YO VIP CLUB

Erhalte als erster die neuesten Studien und Biohacks für mehr Gesundheit, Fitness & geistige Performance.

100% Based On Science. 0% Spam.